Auseinandersetzung im Asyl-Wohnheim

Neuruppin – Am Samstag, 22.02.2020 gegen 23:30 Uhr abends, kam es im Asylwohnheim in der Neuruppiner Martin-Ebell-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei alkoholisierten somalischen Heimbewohnern. Ein 19-Jähriger geriet mit einem 27-Jährigen in Streit, nahm sich dann ein Messer und lief dem 27-Jährigen hinterher, offensichtlich in der Absicht, diesen zu verletzen. Dem 27-Jährigen gelang es jedoch, seinem Kontrahenten das Messer aus der Hand zu schlagen und weitere Angriffe gegen sich abzuwehren. Bei Eintreffen der Polizeibeamten verhielt sich der 19-Jährige weiterhin aggressiv, so dass er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden musste. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab später 1,96 Promille, bei seinem Landsmann 0,76 Promille. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter Gefährlicher Körperverletzung. Der 19-Jährige wurde nach seiner Ausnüchterung in einem anderen Wohnheim untergebracht.