Gefährliche Körperverletzung in Kyritz

Kyritz – Die Polizei wurde am 12.10.21 um Mitternacht nach Kyritz in die Bahnhofstraße zu einem Imbiss gerufen. Dort sollen sich mehrere Personen schlagen. Vor Ort konnten 8 Personen angetroffen werden, darunter mehrere russischstämmige Personen. Eine 47-jähriger russischstämmiger Mann war an der Hand verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Scheinbar wurde diese Verletzung durch ein Messer verursacht. Aufgrund der Behandlung konnte er nicht mehr befragt werden.

Der 55-jährige türkische Beschuldigte gab bei seiner Befragung an, dass er beim Zerkleinern von Salaten war, als der Geschädigte mit seiner Hand ins Messer fasste. Die anderen anwesenden Personen konnten zum genauen Tatverlauf nichts sagen, da sie sich nicht im Imbiss befanden. Der Datenträger der Videoüberwachung wurde zur Sachverhaltsklärung beschlagnahmt. Da der 55-jährige erheblich alkoholisiert war und weitere Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde er in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion OPR verbracht. Hier wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme durchgeführt. Eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung wurde gefertigt.