Nico Ruhle will Afghanen nach Neuruppin holen

Viel geleistet hat er bisher nicht, Neuruppins Bürgermeister Nico Ruhle (SPD). Genaugenommen hat er offenbar bisher gar nichts geleistet, denn die Stadt konnte uns bis heute von keinerlei Heldentaten des Nico Ruhle berichten. Wir berichteten ja schon darüber. Immerhin, Ruhle lebt. Heute kam ein Lebenszeichen von ihm mit einer ersten nennenswerten Amtshandlung. Ruhle möchte Flüchtlinge aus Afghanistan nach Neuruppin holen. In solchen Fragen ist Ruhle gerne ganz schnell dabei. Und das, obwohl er nicht einmal wissen dürfte, wie es mit Flüchtlingen aussieht. Eigentlich weiß das niemand . Aber im vorpreschen bei Flüchtlingsfragen, da ist nicht nur Ruhle ganz schnell dabei. Ohne Ahnung Entscheidungen treffen, das können sie gut, die Sozialdemokraten. Wie wäre es, wenn Sie sich zunächst einmal um die Neuruppiner Bürger kümmern, statt nach den Sternen zu greifen? Die Bürger, um die sich Ruhle kümmern wollte und weswegen er dann auch gewählt wurde, sind ihm offenbar jetzt schon egal. Seinem Trend bleibt er allerdings treu. Erst einhundertunddrei bisher gebrochene Wahlversprechen und nun nochmal jene nach Neuruppin holen, die so feige vor dem Feind geflüchtet sind. Was wird Ruhle als nächstes einfallen? Eine offene Moschee auf dem Schulplatz?