Im Drogenrausch in Wohnung geirrt

Neuruppin – Ein Anwohner der Triftstraße informierte in der vergangenen Nacht gegen 00.10 Uhr die Polizei, weil er einen Mann bei einem Einbruchsversuch vermutete. Die Beamten kontrollierten den 43-jährigen Ostprignitz-Ruppiner, welcher mit einem Schlüssel versuchte, in ein Wohnhaus zu gelangen. Offenbar wollte er seine Freundin mit einem Strauß Blumen überraschen und hatte sich in der Straße geirrt. Der Einbruchsversuch bestätigte sich an der Stelle nicht. Aufgrund von Auffälligkeiten in seinem Verhalten wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher positiv auf den Konsum von Amphetamine, Kokain und Cannabis reagierte. Weil der Mann kein Personaldokument vorlegen konnte, wurde er durchsucht. Dabei stellen die Beamten pulverartige Substanzen sicher. Außerdem wurde sein zur Fahndung ausgeschriebener Führerschein sichergestellt, weil ihm die Erlaubnis zum Fahren entzogen worden war.

Der Ostprignitz-Ruppiner ist derzeit ohne festen Wohnsitz, hält sich jedoch in einer Wohnung in der Wulfenstraße auf. In dieser konnten verschiedene Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen aufgefunden und sichergestellt werden. Der 43-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Notes

  • 7 Tages Inzidenz in OPR

    406,6