Neuruppiner GISPortal mit uralten Daten

Gestern berichteten wir über das nicht funktionierende GIS Portal Neuruppins, welches voller Stolz von der gesamten Lokalpresse angepriesen wurde.

GIS steht eingedeutscht für Geo-Informations-System. Also eine Art Landkarte mit eingezeichneten Daten, so wie Sie das von unseren Artikeln auch kennen.

Nachdem nun das Portal seit gestern Abend wieder funktioniert, habe ich mir dies natürlich interessiert angesehen.

Ich muss sagen, für ein angeblich top-aktuelles brandneues System, werden doch sehr historische Daten verwendet.

Unser Geschäft in der Karl-Marx-Str. 4 besteht seit einem Jahr und ist im gisportal nicht aufgeführt. Nun könnte man meinen, das liegt daran, weil mich manch einer nicht leiden mag. Dafür müssten aber andere Geschäftsinhaber wahre Fans bei der Stadt haben, sind doch reihenweise Geschäfte im Portal eingezeichnet, die es seit mindestens zwei Jahren nicht mehr gibt.

Zum Beispiel die Änderungsschneiderei am Rheinsberger Tor. Oder das vietnamesische Restaurant Phuong Hong, welches nach einem Jahr Umbauphase nun Banoi heisst.

Zudem ist das Portal mit Smartphones und Tablets nicht nutzbar.

Bei der Stadt Neuruppin war leider am Freitag Nachmittag niemand für eine Stellungnahme mehr erreichbar.