Gut Gentzrode

Als wahres Meisterstück denkmalrechtlicher und bauamtsrechtlicher Bürokratie kann man wohl das Gut Gentzrode bezeichnen.
Einerseits erlaubt die untere Denkmalschutzbehörde alle möglichen Nutzungen nicht und das Bauamt verweigert eine erneute Erschliessung mit Elektrizität an diesem Vorposten Neuruppins.
Strom gab es hier nämlich einmal. Nur heute nicht mehr.
Im Jahr 2008 noch waren alle Gebäude der Anlage in einem relativ guten Zustand. Zumindest waren die Dächer dicht. Heute, nach etlichen Streitgesprächen der Eigentümer mit den Behörden, sind die Gebäude nur mehr für die Abrissbirne geeignet.