Erneut Fakenews bei der MAZ

Im Artikel Neuruppiner mahnen schnelle Hilfe für Flüchtlinge an vom 06.09.2020 schreibt die MAZ

„Im für etwa 3000 Menschen ausgelegten Lager Moria leben derzeit etwa 20000 Menschen unter schlimmsten Umständen.“

Damit übertreibt die MAZ wieder einmal maßlos. Zuletzt lebten in Moria 13.000 Menschen. Das das Lager überfüllt war, stimmt hingegen.
Das ist reisserischer Journalismus, den wir verabscheuen.
Regelmässig ertappen wir die MAZ bei völlig falschen Darstellungen von Fakten.