Abzocke in Neuruppin

Dieser Tage ist wieder das Streetfood Festival in der Stadt. Wie auch im letzten Jahr zahlt der geneigte Besucher Eintritt, um dafür Kleinigkeiten zu vollkommen überzogenen Preisen kaufen zu dürfen. So kostet der (sehr kleine) Burger dann gerne mal schlappe 9 Euro. Natürlich ist das Festival nicht dazu da, sich satt zu essen, es dient nach Angaben des Veranstalters viel mehr der Unterhaltung, gerade jetzt in den schweren Zeiten von Corona. Es soll Live-Musik und Akrobatik geben. Auffallend sind die vielen Streetfoodwagen und Show-Acts aus Berlin, macht doch der Veranstalter Werbung damit, Köstlichkeiten aus aller Welt anzubieten.
Es sind wohl eher ein-berlinerte Dinge nach Ideen aus aller Welt.

Wer sich trotzdem gerne dort umschauen möchte, die Veranstaltung findet am kommenden Wochenende auf dem Schulplatz statt. Es ist das grosse umzäunte Areal, welches mit Werbebannern absolut blickdicht vor ungebetenen Blicken verbarrikadiert ist.

Wer sich selbst gerne Streetfood aus aller Welt zubereiten möchte, dem sei das Philly Cheesesteak zu empfehlen.
Hierzu nehmen Sie Rindfleisch (Steak), schneiden es in hauchdünne Streifen, braten es gut durch, geben Zwiebeln, Paprika und Worcestersauce hinzu.
Nach dem garen geben Sie Käse darüber und decken die Pfanne so lange ab, bis der Käse gut verlaufen ist.
Das servieren Sie in einem gerösteten Weißbrot.
So ein Philly Cheesesteak werden Sie vermutlich nicht unter den Köstlichkeiten aus aller Welt finden und es lässt sich sogar vollkommen ohne Eintritt geniessen.