Streit um Elektro-Ladesäule

Am 15.03.2019, gegen 11:00 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass ein zu ladender Pkw VW an einer Elektroladestation in der Wilhelm-Bartelt-Straße zugeparkt und dabei beschädigt wurde. Mit Eintreffen der Polizei bestätigte sich der Sachverhalt.
Ein Elektro-VW wurde beidseitig so eng zugeparkt, dass ein Einsteigen nicht mehr möglich war. Zudem wurde der Ladestecker gezogen. Nachdem die Halter der anderen beiden Kfz ausfindig gemacht wurden, wurde deutlich, dass es Unstimmigkeiten bezüglich der Nutzungsdauer der Ladestation gab.
Die Besitzerin einer angrenzenden Firma belehrte im Vorfeld den Fahrer des Elektro-VW, dass er sich unverzüglich von der Ladestation zu entfernen habe, sobald dieser aufgeladen ist.
Als der Fahrer des Elektro-VW diesem aufgrund seiner Abwesenheit nicht nach kam, parkten Mitarbeiter der angrenzenden Firma diesen so nah zu, dass dieser beschädigt wurde.
Es wurden zwei Strafanzeigen wegen Nötigung und Verkehrsunfallflucht aufgenommen.