Schlägerei am Krankenhaus

Neuruppin – Am Sonntag, 23.05.2021 morgens kam es am Neuruppiner Krankenhaus in der Fehrbelliner Straße zu einer Schlägerei. Zwei männliche Personen, 17 und 25 Jahre alt, hatten gegen 02:30 Uhr zunächst am Eingangsbereich eine körperliche Auseinandersetzung miteinander.

Als der ältere der beiden zu Boden ging, begab sich ein 53-jähriger Wachschutzmitarbeiter des Krankenhauses zum Ort des Geschehens und wurde sofort von dem Jüngeren attackiert. Dieser schlug mit Fäusten auf den Wachschutzmitarbeiter ein und trat ihn, als er am Boden lag, mit den Füßen. Der Wachschutzmitarbeiter erlitt mehrere Verletzungen, die nicht schwerwiegend waren, jedoch behandelt werden mussten.

Die beiden 17 und 25 Jahre alten Männer, die miteinander bekannt waren, flüchteten dann vom Ort des Geschehens, konnten aber im Zuge der Fahndungsmaßnahmen ergriffen werden. Ein Atemalkoholwert bei dem 17-Jährigen ergab 1,30 Promille, er wurde später an Erziehungsberechtigte übergeben. Der 25-Jährige, der an der ursprünglichen Auseinandersetzung beteiligt war, hatte augenscheinlich keine Verletzungen davongetragen. Jedoch musste auch er medizinisch versorgt werden, da er mit 2,23 Promille stark alkoholisiert war, verschiedene unerlaubte Betäubungsmittel konsumiert hatte und sich deshalb in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Zum Grund der ursprünglichen Auseinandersetzung machten der 17-Jährige und der 25-Jährige keine Angaben.

Alle Beteiligten sind deutsche Staatsangehörige.