Zerstörung von Wahlplakaten bei den letzten Wahlen

Pressewirksam wird immer, wenn Wahlen anstehen, von den Parteien darauf aufmerksam gemacht, wie sehr sie unter politischen Straftaten leiden.

In Zusammenarbeit mit der Polizei konnten wir nun Zahlen eruieren.

Demnach gab es im Landkreis OPR 18 Straftaten mit Wahlbezug, 16 davon wurden als solche auch gezählt.
Davon haben 10 Bezug auf die Kommunalwahl und sechs Bezug auf die Europawahl.
In zwölf Fällen handelte es sich um Sachbeschädigungen.
Folgende Parteien waren betroffen: 7 x CDU, 5 x Freie Wähler, 4 x SPD, je einmal AFD, Grüne und Kreisbauernverband.
Die Taten fanden in Neuruppin, Rheinsberg, Fehrbellin und Walsleben statt.

Sehr wahrscheinlich gab es weit mehr Straftaten in diesem Zusammenhang, jedoch wurden diese nicht zur Anzeige gebracht.