Schläge nach Umarmung

Neuruppin – Ein 17-Jähriger befand sich gestern Morgen gegen 07.30 Uhr an der Bushaltestelle am Rheinsberger Tor und wartete auf den Schulbus. Plötzlich legte ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund einen Arm in freundschaftlicher Art und Weise um den Hals des 17-Jährigen und schlug diesen mit der flachen Hand ins Gesicht. Der Jugendliche soll noch etwas in gebrochenem Deutsch gesagt haben, was der 17-Jährige jedoch nicht verstand. Anschließend stieg der 17-Jährige in den Bus und fuhr zur Schule. Am Abend erstattete er zusammen mit seiner Mutter auf der Polizeiinspektion Strafanzeige wegen Körperverletzung. Zeugen zum Sachverhalt melden sich bitte unter der 03391 – 3540 bei der Polizei.