Nagelgurt in Wusterhausen

Wusterhausen/Dosse – Polizeibeamte stellten heute gegen 01.00 Uhr auf der Bundesstraße 5 zwischen den Ortschaften Bückwitz und Segeletz einen Pkw VW fest, dessen Kennzeichen offenbar nicht für diesen Wagen ausgegeben worden waren. Die Beamten gaben eindeutige Anhaltesignale, dem die Fahrerin nicht nachkam. Der Wagen fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Havelland und konnte erst nach Einsatz eines Stop-Sticks (Nagelgurt) auf der Bundesstraße 188 in Höhe der Ortschaft Stechow gestoppt werden. Zuvor wurden aus dem Fenster des Fahrzeuges Gegenstände geworfen, darunter zwei Schraubenschlüssel. Am Steuer saß eine 20-Jährige und auf dem Beifahrersitz ein 22-jähriger Mann, beide aus Sachsen-Anhalt. Die Frau konnte einen Führerschein vorlegen, stand jedoch offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Den Führerschein und den Pkw der jungen Frau stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.