Grosser Drogenfund in Treskow – SEK stürmt Wohnhäuser – Festnahmen

Neuruppin – Wie wir gestern bereits berichteten  kam es in den späten Nachmittagsstunden zu einem grossen Polizeieinsatz mit SEK Kräften in in der Nauener Strasse in Treskow, gegenüber dem Autocenter Süd.

Mittlerweile brach die Polizei ihr Schweigen wenigstens ein bisschen.

Es handelte sich um eine Hausdurchsuchung, bei dem es auch zu Festnahmen kam, wegen des Verdachts des Drogenhandels.

Allerdings mutet die Pressemitteilung der Polizei Neuruppin sehr fragwürdig an. Hier wird lediglich von drei Tätern im Alter von 20,26 und 29 Jahren gesprochen, die wohl allesamt Deutsche sein sollen und die bei einer Durchsuchung von zwei Fahrzeugen aufgefallen sein sollen.

Es sollen Drogen in nicht geringer Menge aufgefunden worden sein.

Im weiteren Verlauf habe es Durchsuchungen der Wohnungen der Beschuldigten gegeben, wobei weiteres Beweismaterial aufgefunden wurde.

Auf Nachfrage bei der Polizei hiess es nur, die Pressemitteilung sei so mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin abgesprochen.

Mittlerweile steht allerdings fest, die Durchsuchung der beiden PKW auf der B167 in Linde (OHV) war das Ergebnis vorangegangener längerer Ermittlungen.

Im weiteren Verlauf wurden die Wohnungen bzw. Häuser der drei Tatverdächtigen in einer konzentrierten Aktion durchsucht.

Hierbei wurden Spezialkräfte der Polizei hinzugezogen und die Neuruppiner Polizei weitestgehend aussen vor gelassen.

Die Neuruppiner Staatsanwaltschaft prüft die Beantragung von Haftbefehlen.

Da es sich um banden- und gewerbsmässigen Handel mit Drogen handelt, dürften diese Anträge vor Gericht durchgehen.